Verhandlungstermin am AG Worms

2017-12-13T13:03:41+00:00 13. Dezember 2017|

Heute morgen fanden sich die Partei vor dem Amtsgericht in Worms ein um die Frage klären zu lassen, ob die von mir vertretene Beklagte den Mietzins anlässlich diverser Mietmängel zu Recht und angemessen gemindert hatte, und, ob die Klägerinnen für die vergangenen drei Jahre eine ordnungsgemäße Nebenkostenabrechnung erstellt haben. Beides war zwischen den Parteien bereits außergerichtlich höchst streitig.

„Nebenkriegsschauplatz“ zwischen den Prozessbevollmächtigten war einmal mehr, die Benimmregeln vor Gericht. Entgegen dem Motto „wir können gleichzeitig singen, aber nicht gleichzeitig reden“ hatte der Prozessbevollmächtigte der Klägerinnen durchweg das Bedürfnis das Rederecht für sich alleine zu beanspruchen, was sich anlässlich der anberaumten Güteverhandlung, in der sich beide Parteien vergleichsbereit zeigten, zunächst schwierig gestaltete.

Am Ende erzielt die Parteien nach längerem hin und her, einen für beide Seiten angemessenen Vergleich und konnten sich somit eine vermutlich langwierige Beweisaufnahme ersparen.