Fortsetzungstermin vor der 3. Strafkammer des LG Mainz

2017-12-20T21:45:04+00:00 20. Dezember 2017|

Am heutigen Morgen wurde das Verfahren gegen die drei Angeklagten fortgesetzt,  die sich wegen des Vorwurfs der Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge als Mitglied einer Bande in 40 Fällen zu verantworten haben.

Nachdem sich die Angeklagten am ersten Hauptverhandlungstag geständig einließen, werden diese Geständnisse nun anhand der Ermittlungsergebnisse überprüft. Hierzu wurden nunmehr neben den Beamten, die die Wohnungsdurchsuchungen leiteten, auch jene vernommen, die zwei der drei Angeklagten festgenommen hatten. Eine zentrale Rolle kommt auch weiterhin jenen Beamten zu, die eine der Angeklagten auf eigenen Wunsch hin, in mehr als 10 Stunden verteilt auf zwei Tage, in der JVA vernommen hatten.

Die Verteidigung geht aktuell davon aus, dass das Urteil am 9. Januar und somit am 3. Verhandlungstag gesprochen werden wird. Somit finden auch die gerichtlichen Verfahren für das Jahr 2017 zunächst ein Ende. Das Jahr 2018 beginnt hinsichtlich der gerichtlichen Verfahren, wie es aufgehört hat, mit dem hiesigen Verfahren.