Mandantenrundschreiben – Änderungen im Hinblick auf die DSGVO

2018-05-03T10:40:45+00:003. Mai 2018|

Sehr geehrte/ -r Mandant/ -in,

da wir unsere Mandantenakten ausschließlich elektronisch führen, sind wir angesichts der aktuellen Bestimmungen des Datenschutzes verpflichtet, mit Ihnen nunmehr verschlüsselt zu kommunizieren. Dies dient letztendlich Ihrer Sicherheit, aber auch der Sicherheit der von Ihnen bei uns verarbeiteten Daten.

Deshalb erhalten Sie nunmehr jeglichen Schriftverkehr über unsere Webakte.

Sobald in einer Ihrer Angelegenheiten ein neues Dokument in Ihre Webakte eingestellt wird, erhalten Sie systemseitig automatisch hierüber eine Benachrichtigung auf Ihre Referenz-E-Mail-Adresse. Es ist somit nicht notwenid täglich einen Posteingang zu kontrollieren.

Selbstverständlich ist es Ihnen auch weiterhin möglich, uns etwaige Informationen per E-Mail zukommen zu lassen.

Wir bitten jedoch um Verständnis, dass angesichts der geltenden Datenschutzbestimmungen, die Beantwortung Ihrer Anliegen nunmehr ausschließlich über die Webakte erfolgt.

Nähere Informationen zur Webakte finden Sie selbst verständlich auch auf unserer Webpräsenz unter www.kanzlei-osthofen.com/webakte/

Selbst verständlich stehen wir Ihnen für Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Kanzleiteam