Verkehrsrecht 4.0 – FastLane bringt Tempo in die Schadenabwicklung

2018-10-19T14:01:30+00:0019. Oktober 2018|

Um die Verkehrsunfallabwicklung zu beschleunigen und hierdurch letztendlich den, dem Geschädigten zustehenden Schadensersatzanspruch schneller durchsetzen zu können, haben wir, als eine von mehreren Referenzkanzleien an dem Pilotprojekt „FastLane “ der e.Consult AG in Kooperation mit der DEVK Allgemeine VersicherungsAG, mitgewirkt.

Die e.Consult AG ermöglichte uns bis dato, unter anderem die sichere und datenschutzkonforme digitale Kommunikation mit dem Mandanten mittels der „webAkte“ und hat ihren Fokus ebenfalls auf die Beschleunigung der Unfallabwicklung gerichtet.

Nachdem die Pilotphase für zahlreiche fiktive Tests genutzt wurde, steht das Projekt seit dem 1. Oktober 2018 allen Verkehrsrechtlern zur Verfügung.

Hinter der „FastLane“ steckt die Idee, dass durch einen strukturierten und somit schnelleren Datenaustausch, auch eine schnellere Schadenregulierung herbeigeführt werden kann. In der Praxis konnten wir nun feststellen, dass diese Idee tatsächlich auch in der Realität umsetzbar ist.

Chronologie einer aktuellen Schadenregulierung

Vor 3 Tagen konnten wir gegen Nachmittag einen neuen Mandanten begrüßen, der bislang selbst versucht hatte, einen Teil seines Schadens bei der gegnerischen Haftpflichtversicherung geltend zu machen. Der entstandene Schaden war durch einen Auffahrunfall auf der Autobahn verursacht worden, weshalb der Geschädigte angesichts der eindeutigen Haftungslage, zunächst selbst eine Regulierung vornehmen wollte.

Da seine Bemühungen jedoch stockten, ließ er sich zunächst umfassend beraten. Da uns noch einige Angaben zu Schadenpositionen, nämlich die exakte Bezeichnung der zum Unfallzeitpunkt im Fahrzeug befindlichen Kindersitze fehlten, wurde die Schadenmeldung am Morgen des darauffolgenden Tages angefertigt und über die “FastLane“ übermittelt.

Die Abrechnung auf Gutachtenbasis ging uns nunmehr am heutigen Morgen mit dem Hinweis zu, dass die gegnerische Haftpflichtversicherung in dem von uns geforderten Umfang reguliert. Somit werden wir das Guthaben nur 4 Werktage nach der Beauftragung auszahlen können.

Unser Fazit: Die FastLane hält erst einmal das, was sie verspricht und der Name auch suggeriert. Wie sich das Projekt weiterentwickeln wird, werden wir zu gegebener Zeit berichten. Weitere Informationen zur „FastLane“ finden Sie unter https://www.e-consult.de/blog/neu-verkehrsanwaelte-fastlane-beschleunigt-die-schadenabwicklung/